Willkommen bei Nordjyske Museer (Historisches Museum Nordjütlands).

Nordjyske Museer arbeitet mit Forschung, Einsammlung, Erhaltung, Dokumentation und Vermittlung von örtlicher und kultureller Geschichte in den Gemeinden von Aalborg, Mariagerfjord, Rebild og Jammerbugt.

In 13 Museen stellen wir Dir “Anwesende Geschichte” vor.

Im Aalborg historischen Museum können Sie die ganze Geschichte Aalborgs entdecken – vom Jahr 900, als die Stadt in Verbindung mit einem Handelsplatz in der Nähe von dem damaligen Flüsschen, Østerå, entstand, hin zur blühenden Industriestadt, die mehr als 1000 Jahre später immer noch an demselben Ort liegt.
Das Gräberfeld Lindholm Høje ist eines der schönsten Denkmäler der jüngeren Eisenzeit und Wikingerzeit. Das Gräberfeld wurde vom Jahr 400 n. Chr. bis zum Jahr 1000 verwendet, und die vielen Steinsetzungen beim Gräberfeld markieren fast 700 Brandgräber.
Die Ringburg, Fyrkat, wurde 980 unter dem König Harald Blåtand gebaut. Heute existieren keine der fünf ursprünglichen Ringburgen, aber bei Fyrkat markiert ein Erdwall die Ringburg, die die 16 ursprünglichen Langhäuser umkränzte. Die Lage der Häuser ist heutzutage mit weißen Steinen markiert. Direkt vor der Burg ist eines der Langhäuser rekonstruiert worden.
Das unterirdische Museum des Franziskanerklosters befindet sich drei Meter unter Algade – einer der belebtesten Einkaufsstraßen Alborgs. Im Museum wird die Geschichte vom Gråbrødrekloster (Graubrüderkloster) dargelegt, das von den 1240er-Jahren bis zum Jahr 1530 existierte.
Direkt unter dem Dach in Jens Bangs Stenhus versteckt sich eine wahre Schatzkiste voll mit Geschichten und Gegenständen von mehr als 350 Jahren Apothekergeschichte.
Hals Museum befindet sich an der Schanze, einer einzigartigen, alten Festungsanlage aus der Renaissance (1536-1660), in Hals. Das Museum verfügt über viel mehr als nur Kriegsgeschichten mit Kanonkugeln und Uniformen.
Das älteste Haus in Hobro bildet den Rahmen um Hobro Museum und die Erzählung über die Stadt und ihre Umgebung durch die Zeiten.
Boldrup Museum ist ein kleines Bauernmuseum mit Ernten und lebendigen Haustieren. Ein dreiflügeliges Kleinbauernhaus bildet den Rahmen um das Museum und zeigt das Dasein einer Familie etwa um das Jahr 1900.
Hadsund Egnssamling bietet eine visuelle Zeitreise durch erst ein Wohnzimmer aus der Renaissance, danach ein Bauernwohnzimmer aus dem 19. Jahrhundert und endlich ein Wohnzimmer aus den 1970er Jahren.
Møllehistorisk Samling erzählt die Geschichte über mechanische Wasser- und Windräder und ihre Entwicklung vom Mittelalter hin zu Poul la Cours revolutionierenden Experimenten, die zu dem für die moderne Windkraftindustrie ausschlaggebende Wissen über Aerodynamik führte.
Havnø Mølle ist eine strohgedeckte holländische Windmühle, die 1842 von Gutinhaber Cristen J. Kjeldsen des Havnø Guts aufgeführt wurde. Nach einer durchgreifenden Restaurierung in den Jahren 1995-2001 eröffnete Havnø Mølle als arbeitende Museumsmühle. Damit ist sie die älteste Mühle Nordjütlands, die noch aktiv ist.
Das Museum der Vergnügungsschiffe liegt in den alten, ausdrucksvollen Speichern am Hafen Hobros. Das Museum bezieht sich auf Schifffahrt im weitesten Sinne und verfügt über Ausstellungen in mehreren Stockwerken.
Das Zirkusmuseum befindet sich im alten Winterquartier vom Zirkus Miehe. Dies ist heute das einzige erhaltene aus Holz gebaute Zirkusgebäude Dänemarks.